x

Be Smart - Don‘t Start

Logo Be Smart - Don't Start

Längst zählt Be Smart – Don’t Start zu den bekanntesten Projekten im Bereich der schulischen Suchtprävention. Der Wettbewerb unterstützt die Schülerinnen und Schüler in Ihrer Haltung, auf Zigaretten und andere Tabakwaren zu verzichten und sich aktiv mit den schädlichen Folgen des Nikotinkonsums auseinanderzusetzen. Die Teilnahme an Be Smart soll dazu motivieren, nicht mit dem Rauchen anzufangen oder zumindest den Einstieg in das Rauchen zu verzögern. Be Smart richtet sich daher besonders an Klassen, in denen noch nicht geraucht wird oder nur wenige Schülerinnen und Schüler rauchen. Darüber hinaus setzen sie sich in regelmäßigen Unterrichtseinheiten aktiv mit dem Thema Rauchen bzw. Nichtrauchen auseinander.

Ablauf des Wettbewerbs

Der Wettbewerb startet jährlich Mitte November. Interessierte Schulklassen können sich im Vorfeld über die Website des IFT-Nord für die Teilnahme anmelden und erhalten daraufhin Ihre Wettbewerbsunterlagen zugeschickt.
Die teilnehmenden Schulklassen verpflichten sich, für die Dauer eines Schulhalbjahres nicht zu rauchen und melden Ihren Erfolg regelmäßig per Rückmeldekarte oder online an das IFT-Nord zurück.
Wer bis zum Abschluss des Wettbewerbs Ende April rauchfrei geblieben ist, hat die Möglichkeit, attraktive Sach oder Geldpreise für gemeinsame Klassenaktivitäten zu gewinnen.

Kreativwettbewerb

Schulklassen, die sich zusätzlich auch kreativ mit dem Thema Nichtrauchen auseinandersetzen möchten, können am Kreativwettbewerb teilnehmen, bspw. mit der Gestaltung eines Projekttages oder der Erstellung von Videos, Songs, Postern oder Gedichten. Hierfür ist keine gesonderte Anmeldung notwendig.
Schulklassen können Ihren Beitrag bis zum 29. April 2022 per Post oder E-Mail bei der BLS einreichen.

Be Smart im Land Brandenburg

Seit mittlerweile 20 Jahren nehmen Schulklassen aus allen Regionen des Landes an Be Smart – Don’t Start teil und setzen auf diese Weise ein Statement gegen das Rauchen. Der Wettbewerb wird durch die BLS koordiniert und in den Schulen vor Ort durch die überregionalen Suchtpräventionsfachstellen unterstützt.

Für den Wettbewerbszeitraum 2021/2022 sind 354 Schulklassen angemeldet. Wir wünschen allen beteiligten Klassen viel Erfolg!

Für Fragen rund um den Be Smart Wettbewerb steht Ihnen Ulli Gröger zur Verfügung:

Brandenburgische Landesstelle für Suchtfragen e.V.
Ulli Gröger
Behlertstraße 3A, Haus H1
14467 Potsdam
Tel: 0331 - 581 380 22
E-Mail: ulli.groeger@blsev.de

Weitere Informationen finden Sie außerdem unter www.besmart.info.

Weiterführende Informationen zum Projekt unter

Angeboten von